Türkischer SV Lübeck

LSC II holt ersten Zähler der Saison nach 13 punktlosen Partien

Lübeck – Die Freude kannte nach dem Spiel keine Grenzen. Die Reserve des Lübecker SC holte am Mittwochabend im 14. Spiel der Saison den ersten Punkt der gesamten Spielzeit 2013/14. Damit beendete die Guzman-Elf eine, seit Saisonbeginn andauernde, Durststrecke ohne einen einzigen Zähler. In einer reinen Abwehrschlacht trotzte man, auf dem heimischen Thomas-Mann-Platz, dem Türkischen SV II ein torloses Unentschieden ab. Gefeiert wurde dieser Erfolg wie ein Sieg.

In der ersten Halbzeit ging es hin und her. Beide Teams hatten gute Chancen, wobei der Türkische SV die etwas besseren Möglichkeiten hatte. Auf LSC-Seite erwischte Torwart Güven Gülden einen super Tag, nachdem er vergangenen Sonntag noch aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen wurde. Er brachte den Gegner zur Verzweiflung. Die Gäste waren spielerisch dominanter und scheiterten immer wieder an der gut sortierten LSC-Abwehr.

Kurz nach der Halbzeit mussten die Hausherren eine Gelb-Rote Karte für Nijiwan Mesto hinnehmen. Wer aber glaubte, dass die Thomas-Mann-Kicker jetzt aufsteckten, hatte sich geirrt. Es entwickelte sich eine Abwehrschlacht, wobei der TSV immer wieder versuchte das Defensivbollwerk durch die Mitte zu durchbrechen. Am Ende wurde der LSC II für seinen großen Kampfgeist belohnt und sicherte sich den ersten Punkt in der laufenden Saison.

LSC-Coach Sascha de Guzman war nach dem Spiel überglücklich und sagte gegenüber HL-SPORTS: „Meine Mannschaft hat sich den Punkt mehr als verdient und sich endlich mal selber belohnt. Ich bin heute der stolzeste Trainer Lübecks. Die Jungs haben gesehen, was mit gemeinsamem Kampf möglich ist. Es sind alle an Ihre Grenze gegangen. Leider musste Christoph Schulz verletzt ins Krankenhaus. Da hoffen wir, dass es keine allzu schwere Verletzung ist. Er ist in der Mannschaft schwer zu ersetzen. Sonntag geht‘s zu den Roten Sternen, da wollen wir natürlich auch was mitnehmen.“

HL-Sports.de

Leave a Reply