Türkischer SV Lübeck

8:1-Sieg: Eintracht ist erster Tabellenführer

Eintracht Gr. Grönau: Berr – Möller, Marquardt, Lau, Dziarlowski (57. Hein), Moldenhauer, Meister, Hahn (83. Bolte), Kienle (78. Knöbel), Wulff, Oldenburg.

Türkischer SV Lübeck: Boydenow – Tetik, Kalbau, Özdemir (46. Kara), Günes (58. Sahin), Erenkaya, Güler, Pekbal (43. Königsberg), Kayahan, Yilmaz, Bekci.

SR: Gustke (Bad Oldesloe).

Zuschauer: 250.

Tore: 1:0 Wulff (4.), 2:0 Kienle (18.), 3:0 Kienle (48.), 4:0 Oldenburg (62.), 4:1 Kalbau (75.), 5:1 Moldenhauer (78.), 6:1 Marquardt (90.), 7:1 Knöbel (90./+1), 8:1 Knöbel (90./+2).


Eintracht GRönauÄußerst optimistisch rechnete Groß Grönaus neuer Trainer Sebastian Kloock mit einem guten Saisonstart gegen den Türkischen SV Lübeck. Dass dabei aber am Ende ein 8:1 (2:0) heraus springen würde, übertraf jegliche Vorstellungen. Kloock über diesen Kantersieg: “Damit konnten wir nicht rechnen, wir freuen uns aber natürlich sehr. Ein Maßstab ist dieser Erfolg aber nicht, da der Türkische SV stark ersatzgeschwächt antreten musste.” Durch diesen Erfolg ist die Eintracht erster Tabellenführer der Verbandsliga Süd-Ost. 

Türkischer SV LübeckDie Kloock-Elf war sofort Herr des Geschehens am Torfmoor. Der in der Viererabwehrkette sehr überzeugende Daniel Wulff brachte die Torlawine in der vierten Minute ins Rollen. Bis zur Pause war noch mehr drin als das 2:0 durch Peter Kienle (18.). 

Vom völlig überforderten Türkischen SV war auch nach dem Wechsel nichts zu sehen. Erneut Kienle traf gleich nach dem Wechsel zum 3:0. Grönau behielt den Druck in Richtung Gästestrafraum bei. Als nächster durfte sich Philipp Oldenburg in die Trefferliste eintragen. Eines der wenigen Lebenszeichen gaben die Lübecker in der 75. Minute von sich, als André Kalbau für das Ehrentor sorgte. Von frischer Gegenwehr war aber auch danach nichts zu spüren. Für Kloock ging der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung: “Und er hätte eigentlich noch höher ausfallen müssen. Aber ich bin natürlich mehr als zufrieden.”

Spielbericht vom 08.08.2011 (shz.de)

Leave a Reply