Türkischer SV Lübeck

Türkischer SV – FC Dornbreite 3:5

Bittere Niederlage für den Tabellenvorletzten gegen den Tabellenführer: Über 90 Minuten lang ärgerte der Außenseiter den haushöhen Favoriten und hatte den FCD vor 60 treuen Fans auf der Falkenwiese an den Rand einer Niederlage gebracht.

Ahmet Erenkaya (19.) schoss die Hausherren in Front, doch dann folgten drei Minuten, in denen die Elf von Trainer Mustafa Bayrak ihren Gästen drei vorgezogene Ostereier zum Geschenk machte. Mehmet Günes (25.) fälschte einen Fernschuss von Kevin Rehberg unglücklich zum Ausgleich ab, dann konnte Benjamin Mecker (26.) und Kolja Schlichte (27.) einen kollektiven Tiefschlaf der Gastgeber zum 3:1 für Dornbreite nutzen. Das waren wahrlich dämliche Gegentore, allesamt Geschenke” , kommentierte Bayrak zerknirscht den Pausenstand.

Doch sein Team steckte nicht auf und zeigte große Moral. Ayhan Yazici (51.) köpfte eine Flanke von Ahmet Erenkaya zum 2:3 ein, dann foulte FCD-Keeper Jan Pekrun Yazici im Strafraum. Und der Gefoulte selbst traf nervenstark zum Ausgleich (62.). Die anschließende totale Verunsicherung des Spitzenreiters konnte der TÜSV indes nicht nutzen: Yazici und auch Marcel Bekci ließen zwei Hochkaräter aus. Das sollte sich am Ende bitter rächen, Rehberg (80.) und Bastian Zeh (84.) verhinderten eine peinliche Niederlage. Wir sind sicherlich enttäuscht von dem Ergebnis, aber unsere Leistung war top”, meinte Bayrak abschließend.

Spielbericht LN

Leave a Reply