Türkischer SV Lübeck

Türkischer SV – TuS Lübeck 1:2

Nach dem Derby sprach TüSV-Trainer Mustafa Bayrak von Not gegen Elend”. Immerhin ging sein Team durch Kayahan (10.) in Führung. In der Folge verpasste Bekci das 2:0. Dagegen drehten Willert (35.) und Yeboah (37.) die Partie. In Hälfte zwei verflachte das Spiel. Einen Aufreger gab es noch, TüSV Akteur Güler (60.) wegen Beleidigung eines Gegenspielers die Rote-Karte sah. Insgesamt geht der Sieg in Ordnung resümierte TuS-Coach Nils Willert.

Spielbericht LN

Leave a Reply