22. Spieltag: Türkischer SV - TSV Siems 1:2

22. Spieltag: Türkischer SV - TSV Siems 1:2

22. Spieltag: Türkischer SV – TSV Siems 1:2

Leider konnten wir auch im dritten Spiel der Rückrunde keinen Sieg einfahren. Erst die unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer 1. FC Phönix Lübeck, anschließend das gerechte Unentschieden gegen VFB Lübeck und gestern wieder eine unglückliche Niederlage dieses mal gegen den Tabellenzweiten TSV Siems. Hier kann man ruhig von unserseits aus behaupten, dass die bessere Mannschaft am gestrigen Tag das Spiel verloren hat.

Auf dem Platz an der Falkenwiese war gestern wieder kein schönes Fußballspiel zu erwarten, da die Platzverhältnisse echt schlecht waren. Wie in den Spielen zuvor starteten wir gut in die Partie, standen hinten in der Abwehr wieder ganz gut, machten dem Gegner alle Räume dicht bis auf eine Nennenswerte Chance hatte TSV Siems in der ersten Hälfte keine Torchance. Wir dagegen gingen in der 35. Minute durch Sercan Özdemir in Führung, aber hätten bis dahin auch gut weitere 2 Tore machen können. Die Siemser Abwehrkette war in der ersten Halbzeit sehr unsicher und dadurch kamen wir zu guten Chancen bei denen wir aber leider immer die falsche Entscheidung getroffen haben beim letzten Schritt. So ging es mit einem verdienten 1:0 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir gleich zu Beginn unsere Chancen, aber auch diese blieben erfolglos. In der 71. Minute traf dann Siems nach einer Standartsituation zum 1:1 Ausgleich. Außer bei Standarts hatte Siems nicht wirklich nennenswerte Chancen um den Ausgleich zu finden. In der 86. Minute bekam dann Sercan Özdemir nach einem taktischen Faul die gelb-rote Karte. Eine Minute später hat der Schiedsrichter den Elfmeterpunkt angezeigt für TSV Siems, über diese Entscheidung jedoch kann man diskutieren ob es auch die richtige war? Zuvor sah er jedoch bei der Position gegen unseren Spieler Sercan Özdemir keinen Faul, wo man die Geräusche bei dem Faul sogar auf der Ersatzbank von Siems gehört hat. Unser Elfmeter – Killer im Tor Kevin Boydenow hielt die Nerven stark und hielt erneut einen Elfmeter. Doch das reichte leider auch nicht für einen Punkt, denn in der 92. Minute traf Siems erneut nach einer Standartsituation zum Siegtreffer.

Im großen und ganzen war das wieder eine starke Leistung der kompletten Mannschaft, wenn man in Betracht zieht, dass wir kaum eine Vorbereitung auf die Rückrunde hatten im Gegensatz zu unseren Gegnern. Nächste Woche geht es dann weiter gegen TSV kücknitz, wo wir dieses mal gewinnen wollen.

Leave a Reply