Türkischer SV Lübeck

3. Spieltag: Türkischer SV – TSV Dänischburg 2:0

Nach der blamablen Vorstellung von letzter Woche gegen den Roter Stern war an diesem Wochenende Wiedergutmachung angesagt. Unser Gast auf der Falkenwiese hieß TSV Dänischburg, die bisher als einzige Mannschaft 2 Siege in 2 Spielen holen konnten. 

In der ersten Halbzeit haben sich beide Mannschaften wenig Chancen herausgespielt. Es war eine ziemlich ausgeglichene Partie, auch wenn wir zum Teil mehr vom Spiel hatten. Der Spielaufbau von hinten nach vorne klappte zum Teil gut, nur konnten wir vorne kaum Chancen herausspielen, da die Abwehr von Dänischburg gut stand. Nennenswerte Chancen aus der ersten Halbzeit war der Freistoß von Ufuk Senol der die Latte traf und ins Aus ging oder auch der Schuss von Cem Anlar aus 16 Metern, den der Torwart gut parrierte. In der 38. Minute erwischte dann Deniz Karakus den Torwart von Dänischburg auf dem falschen Fuß und machte das 1-0 für uns mit einem starken Schuss aus 20 Metern. Nur 4 Minuten nach diesem Tor bekam unser Inneverteidiger Orhan Kartaler berechtigt die Rote-Karte nach einer Notbremse. Mit einer 1-0 Führung und in Unterzahl gingen wir nach 45 Minuten in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit mussten wir defensiver agieren, jedoch fing die zweite Halbzeit nicht unbedingt wie gewollt an. Bereits nach 12 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit bekam Ufuk Senol fragwürdig die Gelb-Rote Karte nach einem hohen Bein. In der Situation verletzte sich leider der Spieler Dustin Hapke von TSV Dänischburg.

Hier musste das Spiel 30 Minuten unterbrochen werden, da der Krankenwagen kommen musste. Wir wünschen dem Spieler Dustin Hapke als gesamter Verein gute Besserung und hoffen, dass er wieder schnell fit wird.

Nach gut 30 Minuten ging dann die zweite Halbzeit wieder los, jetzt mussten wir mit 2 Spielern in Unterzahl weitermachen. Trotz 2 Spieler weniger kamen wir zu einer sehr guten Chance, die Furkan Yilmaz nicht verwerten konnte. In der 70. Minute bekam dieses mal Furkan Yilmaz eine fragwürdige Gelb-Rote Karte. Zwar war die erste Gelbe-Karte in der Situation, wegen dem Meckern berechtigt, jedoch war die zweite Gelbe-Karte aus unserer Sicht fragwürdig, einem Spieler der aufgefordert wurde das Meckern zu unterlassen gleich die zweite Karte zu zeigen, der dieses lediglich mit einem “Jo” bestätigte. Jetzt hieß es mit 8 Spielern, die letzten 20 Minuten zu überbrücken. In der 78. Minute schoss Deniz Karakus ein TRAUMTOR! Vom Mittelfeld aus angelte er den Torwart von Dänischburg der zuweit vorne stand. 2-0 mit nur 8 Spielern. Obwohl wir in Unterzahl gespielt haben, war der TSV Dänischburg sehr harmlos. 2-0 ging dann die Partie auch zu Ende.

Leave a Reply