Türkischer SV Lübeck

Misslungener Saisonstart

Das erste Spiel der Saison war für uns leider ein Desaster. Dass wir es nach einem Umbruch nicht gleich leicht haben werden, war uns von vorne rein klar, doch dass was am Samstag passiert ist, war eine Sache, die weder geplant noch in unsere Vorstellungen diese Saison gepasst hat.

Durch noch nicht spielberechtigte Spieler, bzw. Spieler die sich noch im Urlaub befinden oder Spieler die berufsbedingt nicht kommen konnten, waren wir von vorne rein knapp an Personal. Hinzu kommt noch der heilige Monat “Ramadan” dazu in der Spieler gefastet haben. Kurz vor Spielbeginn meldete sich dann noch ein Spieler verletzungsbedingt ab, so dass wir noch einen Alte Herren Spieler dazu holen mussten, damit wir genau mit 11 Mann antreten konnten. Gegen eine eingespielte Schlutuper Mannschaft, die 3 Tage zuvor schon 10-2 gegen Eichholz gewonnen hat, hatten wir es dann mit dieser Mannschaft nicht einfach.

Unglücklich köpfte einer unserer Spieler in der 10. Minute den Ball ins eigene Netz. 2 Minuten später traf dann Schlutup per Elfmeter zum 0-2. Als dann 10 Minuten später das 0-3 fiel und unser Spieler Ibo (Marcel Bekci) raus musste, weil er körperlich nicht mehr standhalten konnte (Fasten), war das Spiel schon nach 20 Minuten für uns gegessen. 0-5 ging es dann in die Halbzeit.

Zur zweiten Halbzeit konnte dann ein weiterer Spieler (Ridvan Semer) ebenfalls nicht mehr weitermachen, so mussten wir mit nur 9 Mann in der zweiten Halbzeit weiterspielen, bis dann nach ca. 15 Minuten der nächste Spieler (Yasin Pekbal) nicht mehr weiterspielen konnte (auch hier wegen Fasten), so waren wir dann nur noch 8 Mann auf dem Platz. Im Stande von 0-10 in der 75. Minute wurde dann das Spiel mit Absprache des Schiedsrichters abgebrochen.

Ein Spiel was man von unsererseits aus komplett vergessen muss. Denn am Dienstag kommt schon der Lübecker SC auf die Falkenwiese und am Donnerstag erwarten wir erneut den TSV Schlutup auf der Falkenwiese (Kreispokal Nachholspiel). 

Spielbericht von Hakan Zehir

Leave a Reply