Türkischer SV Lübeck

Pokalspiel: Türkischer SV – TSV Schlutup 2-5

In der 1. Runde im Pokalspiel hieß unser Gegner TSV Schlutup gegen die wir am ersten Spieltag das Spiel in der 70. Minute abbrechen mussten (Grund: zu wenig Spieler / Spielstand zu dem Zeitpunkt 10:0). Nach dem Sieg am Dienstag gegen LSC waren wir sehr motiviert und wollten gegen TSV Schlutup dieses mal ganz anders auftreten. Wir wollten sozusagen die Revanche!

TSV Schlutup - Wappen

Vereinswappen, Wappen, Logo, Vereinslogo, Amblem, VereinsamblemDas Spiel fing dann auch genau so an, wie wir es uns vorgestellt hatten, wir haben sehr gut in die Partie begonnen. Bereits in der 16. Minute, war es unser erfahrenster Mann (Gökmen Gülden) an Bord, der uns durch einen Foulelfmeter 1-0 in Führung brachte. Nicht lange mussten wir auf das nächste Tor warten 5 Minuten später traf Hakan Zehir nach einer klasse Vorarbeit von Ömer Yilmaz zum 2-0. Kurz danach hätten wir auch noch eine gute Möglichkeit auf das 3-0, als Atilla Tetik nach einem Fehler des Gegner den Ball erorberte und Hakan Zehir dadurch allein auf das Tor zugelaufen wäre, wenn der Gegner ihn kurz vor dem Strafraum nicht gefoult hätte. Süleyman Özdemir schoss dann den Freistoß knapp am Tor vorbei. In der ersten Halbzeit ließen wir den Gegner kaum Torchancen zu. Bis wir dann kurz vor der Halbzeit hinten einen Fehler gemacht hatten und der TSV Schlutup den Anschlusstreffer fand. 2-1 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit machte es sich bemerkbar, dass die nötige Kraft bei einigen Spielern fehlte, die nur einen Tag zwischen 2 Spielen Pause hatten, während Schlutup zum Spiel fit angereist war. So machte Schlutup in der zweiten Hälfte mehr Druck. Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit fand dann Schlutup den Ausgleichstreffer. Kurz danach hatten wir die Chance auf das 3-2, nach guten Passspiel zwischen Süleyman Özdemir und Gökmen Gülden bekam Hakan Zehir den Ball, der den letzten Mann ausspielte, jedoch alleinstehend vor dem Tor den Ball über das Tor schoss. Yasin Pekbal sah dann leider die rote Karte und wir mussten mit 10 Mann weiterspielen. Anschließend ging Schlutup in der 69 Minute 2-3 in Führung. 2 Minuten vor Ende schoss Schlutup das 2-4 durch einen Freistoß und in der 92. Minute sogar das 2-5.

Spielbericht von Hakan Zehir

Leave a Reply