Türkischer SV Lübeck

Spieltag 28: TSV Siems – Türkischer SV 3-1

LogoLogo, Wappen, AmblemNach den ganzen Punktverlusten in den letzten Wochen wollten wir gegen TSV Siems endlich wieder punkten. Aus unserer Sicht hatte das Spiel auch sehr gut begonnen. Ahmet Erenkaya traf bereits in der 13. Minute zum 0:1. Nach diesem Treffer hatten wir weitere sehr gute Torchancen, die wir uns sehr schön herausspielten. Fatih Erenkaya, Hakan Zehir und auch Sercan Özdemir konnten diese Chancen nicht verwerten. So blieb es weiterhin beim 0:1 für uns.

Dann in der 25. Minute passierte wieder etwas, was eigentlich hätte garnicht passieren dürfen. Fatih Erenkaya sah die rote Karte als er selbst hart gefault wurde und in diesem Augenblick aus Reflex etwas sagte, was dem Schiedsrichter nicht gepasst hat. Trotz in Unterzahl waren wir gut mit in der Partie.

In der 60. Minute schoss ein Ex-TüSV-Spieler Ayhan Yazici den Ausgleichstreffer nach dem unser Torwart Kevin Boydenow den Ball nicht richtig klären konnte. Dann sah auch noch Kerim Güler die rote Karte, so dass wir jetzt nur noch mit 9 Spielern weiter machen mussten. In der 80. Minute machte dann wieder ein Ex-Türkischer SV-Spieler das Tor, dieses mal traf Tamer Günes per Seitfallzieher zur 2:1 Führung für den TSV Siems. Kurz vor Schluss traf dann Siems auch noch zum 3:1.

Wieder ein Spiel welches wir einfach verschenkt haben.

Spielbericht von Hakan Zehir

Leave a Reply