Türkischer SV Lübeck

2. Herren entführt 3 Punkte von Vfl Bad Schwartau 3

Bevor es losgeht mit dem Spielbericht, einen kurzen dank an Nedim Senocak, der uns von seinem Geschäft “Between” für jeden Spieler eine Winterhose spendiert hat.

Um es kurz zu machen, die erste Halbzeit war sicher eine der besten in dieser Saison. Wir spielten mit teilweise überragendem Kurzpass- und Kombinationsspiel unseren Gegner in Grund und Boden und liessen, in der 1. Halbzeit, nur eine Aktion der Gegners in unserem Strafraum zu. Wir selbst gingen mit einem 2:0 in Führung und hätten sicher noch höher führen können, aber wie so oft in dieser Saison, gingen wir manchmal zu leichtfertig mit unseren Chancen um Trotzdem war die Offensive heute spielerisch überragend und die defensive stabil und scheinbar unüberwindbar. In der 2. Halbzeit konnten wir kurz nach der Pause auf 3:0 erhöhen, kassierten jedoch ein wenig später unser erstes Gegentor. Dazu muss gesagt werden, dass wir in der 2. Halbzeit vielleicht nur noch 20 Minuten Fussball gespielt haben, die restlichen 25 Minuten sollten wir einfach streichen. Hier war es der Gegner der das Spiel bestimmte und zu der ein oder anderen Aktion kam. Als wir in der 60. Minute das 4:1 nachlegten, konnte der Vfl kurze Zeit später erneut ein Tor erzielen, nachdem die Zuordnung, nach einem Eckball, in unserem Strafraum nicht stimmte. Glücklicherweise erzielten wir kurz danach das 5:2, was Bad Schwartau dann komplett demotivierte. So konnten wir kurz vor Schluss sogar auf 6:2 erhöhen.

Fazit: Der Sieg geht (und auch in dieser Höhe) vollkommen in Ordnung und es wird Zeit etwas öffentlich zu machen, was uns am Anfang der Saison noch gar nicht wirklich bewusst war. Wir spielen um den Aufstieg!

Torschützen: 1:0 Muhammet Turhan, 2:0 Ferit Acar, 3:0 Ismail Öztürk, 4:1 Sinan Yazici, 5:2 Ismail Öztürk, 6:2 Aykut Yildiz

Was jetzt noch fehlt ist eine Mannschaftskritik, die es nur in dieser Ausgabe des Spielberichts gibt: Diese Mannschaft ist eine geschlossene Einheit, die sich und den Gegner respektiert. Zu keiner Zeit überaggressiv, oder unsportlich agiert und immer mit Herz und Spaß beim Fussball dabei ist.

Spielbericht von Timm Riekhof

Leave a Reply