Türkischer SV Lübeck

SC Rapid Lübeck-Türkischer SV Lübeck 2 0:2

Der TSV II war heute zu Gast beim SC Rapid und wer dachte, das aufgrund der Tabellensituation ein klares Ergebnis für den TSV zu erwarten war, der irrte. Rapid bestätigte den aufwärtstrend und bot eine gute Leistung gegen den TSV. Die erste Halbzeit war geprägt von Zweikämpfen und Einzelaktionen seitens des TSV und gefährlichen Kontern des SC Rapid. Der erste richtige schöne Spielzug des TSV bescherte dann die 1:0 Führung für den TSV durch Ismail Öztürk in der 33. Minute. (Vorarbeit durch Ferhat Rasgele) Dieser Treffer war besonders sehenswert, da er nach einem wuchtigen Schuss von der vorderen rechten Ecke des 16m Raumes erzielt wurde. Die ersten 5-10 in der 2. Halbzeit waren zerfahren und Rapid gelang es mehr und mehr das Spiel zu übernehmen. Doch Taktik-Fuchs Ferhat Rasgele, der mittlerweile ausgewechselt an der Seitenlinie stand, empfahl Selim Özdemir vom Sturm ins Zentrale Mittelfeld zu ordern. Nach dieser Umstellung begann der TSV sein Kombinationsspiel aufzuziehen, das Spiel wieder an sich zu ziehen und Ömer Yilmaz konnte durch einen weiteren schönen Spielzug auf 2:0 erhöhen. Danach konnte Rapid nur noch selten gefährlich werden, doch zum einen hielt Torwart Ali Dogan ein ums andere mal sensationell und zum anderen stand die Verteidigung um Ferdi Corbayram, Abdi Gökgöz, Timm Riekhof und Yasin Pekbal, sowie später Marius Szymkowiak meist sicher. (dies ist das zweite Spiel in Folge zu NULL) Die Laufarbeit des Mittelfelds ist auch heute wieder lobend zu erwähnen. (Mittelfeld bestehend aus: Leihgabe Julius Benke, Aykut Yildiz, Mustafa Senbayik, Muhammet Turhan und Ömer Yilmaz) Das Ergebnis geht somit in Ordnung und der TSV kommt seinen Ziel “Aufstieg” ein bisschen näher.

Leave a Reply